Über uns

Auf dem denkmalgeschützten Papierigleis neben dem Chomer Lagerhus steht ein komplett renovierter Eisenbahnwaggon (ehemals prêt-à-porter SBB-Schneideratelier). Einerseits ist es das BISTRO gleis08, das öffentliche Vereinslokal vom Verein Shinson Hapkido. Es ist aber auch eine kleine, feine Kunst- und Kulturgalerie am Eingang ins neue Chomer Papieri-Areal, welche am 1. März 2024 feierlich Eröffnet wurde.

Die GALERIE gleis08 – KUNST im Bahnwaggon & Lagerhus

—————————————————————.

AKTUELLE AUSSTELLUNG / Juni - August 2024

Intarsien – Kunstwerke aus Holz  –  Erich Zihlmann – Cham

Am Anfang steht die Leidenschaft…

… die Leidenschaft für Holz, diesem faszinierenden Werkstoff mit einzigartiger, lebendiger Struktur und Oberflächen-Beschaffenheit. Ein Kunstwerk an sich, geschaffen von der Natur, beflügelt es den Menschen seit jeher zu grossartigen Meisterwerken.

Lassen Sie sich überraschen und staunen Sie was mit diesem alten Holz-Kunst-Handwerk alles entstehen kann. Es freut und ehrt uns diese Ausstellung bei uns in der GALERIE gleis08, im Jahr des Holz-Drachen 2024  zu präsentieren.

 

 

BISHERIGE AUSSTELLUNGEN

Eröffnungs-Ausstellung / März – Mai 2024

Shinson Hapkido Jahresmottos & Asiatische Jahres-Tierzeichen

 

Vernissage: Freitag  1. März 2024, 16:00 bis 21:00 Uhr

Werke von:

Sonsanim Ko Myong – Shinson Hapkido Gründer & Autor Shinson Hapkido Jahresmotto.

Brigitte Bütler – Chomer Kunstschaffende, Malerin Tierzeichen Jahresbilder.

Sonsanim Ko Myong

Der Shinson- und Hapkido- Meister (“Sonsanim”) Ko Myong, geboren 1953 in Seoul, Süd-Korea ist der Gründer der Bewegungskunst Shinson Hapkido und Autor der Lehrbücher „Bewegung für das Leben”.

Bereits in frühester Kindheit kam Sonsanim Ko Myong in Berührung mit den traditionellen Kampfkünsten Koreas, besonders mit Hapkido und Taekwondo. 1963, im Alter von zehn Jahren, begann er seine Ausbildung auf dem Gebiet des Son (Zen), der Heilkunst und der inneren und äußeren Selbstverteidigung.
Er studierte die überlieferten asiatischen Lebensweisheiten und alten Künste (Naturheilkunde, Kampfkunst, Kalligraphie, Dichtung etc.) in verschiedenen bekannten Klöstern und Schulen und bei namhaften Meistern. Zu seinen Lehrern zählen u.a. die Großmeister Chong Hwa (Son) und Park Hyun-Soo (Hapkido).

Sonsanim Ko Myong erlangte die Meistertitel in Taekwondo (5. Dan) und Hapkido (6. Dan und Nationalmeister). Anfang 1978 wurde er eingeladen, die hohe Schule der Selbstverteidigungskunst auch in Europa zu unterrichten.
Ab 1983 entwickelte er eine ganzheitliche  Bewegungskunst für Körper, Geist und Herz, auf der Basis von Achtung und Menschlichkeit, das für alle Menschen gleichermaßen geeignet ist. Dabei zählt die persönliche Entwicklung mehr als die sportliche Leistung. Der Name hiess damals „Die geheime Kampfkunst des koreanischen Königshauses“. 1983 eröffnete er in Darmstadt, D die erste offizielle Kung Jung Mu Sul Bewegungskunst-Schule. 1993 wurde die Kampfkunst unbenannt in Shinson Hapkido – Bewegung für das Leben.
Seit dem Jahre 2000 schreibt Sonsanim Ko Myong für jedes neue Jahr ein begleitendes, spirituelles Jahres-Motto. Für das erste Jahr 2001 hiess dieses Begleitwort: «Einfach leben – einen klaren Weg gehen – das Leben geniessen. Die Ilustrationen auf den bisherigen Jahresmotto stammen unter anderem von Kunstschaffenden (Shinson Hapkido Membern) Jan Rathje, Rufus Meyer, Bettina Dosch.

Brigitte Bütler

Chomer Kunstschaffende, Shinson Hapkido Schülerin

Geboren 1955, Cham, Zug

1979 Ausbildung in der Kunstgewerbe Schule in Zürich. Zudem absolvierte Sie diverse Weiterbildungen und Kunst-Kurse an der Zürcher Volkshochschule.

Brigitte ist aktive Shinson Hapkido Schülerin in der Chomer Kampfkunst Schule. Seit dem Jahr 2015 malt Sie, inspiriert vom Shinson Hapkido Jahres-Motto, jeweils exklusiv ein einzigartiges  Jahresmotto Kunstbild für unsere Schule. Dieses Bild schmückt die Chomer Shinson Hapkido Schule im Lagerhus jeweils für ein Jahr.

Mit der GALERIE gleis08 Eröffnung am 1. März 2024 werden nun erstmals alle gemalten Bilder gemeinsam mit dieser 1. Ausstellung auch der Öffentlichkeit präsentiert.

1. AUSSTELLUNG - GALERIE gleis08 / März - Mai 2024

2024 Jahr des Drachen

Am 10. Februar 2024 begann im asiatischen Mondkalender das Jahr des blauen Drachen.

Nach der Lehre der 5 Elemente (Oh Haeng) Ist es dem Element Holz (Mog) zugeordnet. In der Symbolik steht der blaue Drache für Energie, Begeisterung und Kraft, das Element Holz für Wachstum, Entwicklung und Kreativität, Stabilität wie Flexibilität. Wir wünschen allen Inspiration und Kraft, ihr Umfeld und die Welt zu einem besseren zu gestalten.

2023 Jahr des Hasen

Nach asiatischer Zeitrechnung begann das Jahr des Hasen im Element Wasser (Su) am 22. Januar 2023 und endet am 9. Februar 2024.

Das Zeichen des Hasen steht für Geduld, Hoffnung und Leben, Hasen gelten als feinfühlig, freundlich und harmoniebedürftig. Wir wünschen allen, dass sich diese Eigenschaften als Kraftquelle für das Jahr 2023 auf uns Menschen überträgt und so für Heilung und Frieden auf der Welt beiträgt.

2022 Jahr des Tigers

Nach asiatischer Zeitrechnung begann das Jahr des Tiger am 1. Feb. 2022 und endete am 23. Jan. 2023

Der Tiger steht für Zuversicht, Selbstvertrauen und Kraft, aber auch für Vertrauen und Offenheit. Wir wünschen, dass wir das Jahr 2022 voller Hoffnung, kraftvoll wie ein Tiger, mit einem ruhigen Geist und klarer Einsicht leben können.

2021 Jahr der Kuh/des Büffels

Nach asiatischer Zeitrechnung begann das Jahr der Kuh/des Büffels am 12. Feb 2021 und endete am 31. Jan 2022.

Die Charakter der Kuh ist kraftvoll, aber bedächtig, Sie ist emsig und lebt in Gemeinschaft.  

2020 Jahr der Maus

Nach asiatischer Zeitrechnung begann das Jahr der Maus am 25. Januar 2020 und endete am 11. Feb. 2021.

Der Charakter der goldenen Maus ist klug, weise, hell, positiv, Gemeinschaft, Wachstum, Teilen (Reichtum, Besitz).

2019 Jahr des Schweins

Nach asiatischer Zeitrechnung begann das Jahr des Schweins am 5. Februar 2019 und endete am 24. Januar 2020. 

Die goldene bzw. bronzene Farbe ist eine Erdfarbe, und das entsprechende Oh-Haeng Element ist die Erde (To). Glück und Frieden mit viel Gesundheit, Harmonie  und Freiheit zeichnen die Eigenschaft fürs 2019 aus.

2018 Jahr des Hundes

Nach asiatischer Zeitrechnung begann das Jahr des Hundes am 16. Februar 2018 und endete am 15. Februar 2019.

Der Charakter des Hundes ist es, die Familie und das zu beschützen, das Dunkle, auch schlechte Gedanken wie Habgier, Sorgen zu beherrschen und zu überwinden und menschlicher zu werden. Um damit das Dunkle zu besiegen und zu vertreiben „wie Nebel der sich auflöst” , müssen wir unser Gemeinschaft pflegen und den Weg (Do) der Mitte weitergehen.

2017 Jahr des Hahn

Nach asiatischer Zeitrechnung begann das Jahr des roten Feuerhahn am 28. Januar 2017 und endete am 15. Februar 2018.

In diesem Tierkreiszeichen geborene Menschen gelten als besonders fleißig, sind sehr achtsam und verfügen über Einfallsreichtum, sind mutig und selbstsicher.

2015 Jahr des Schafes

Nach asiatischer Zeitrechnung beginnt das Jahr des Schaf/der Ziege am 19. Februar 2015 und endete am 7. Februar  2016.

Menschen, die im Zeichen des Schafes geboren wurden, zeichnen sich durch seinen friedliebenden Charakter und einem edlen Moralanspruch aus. Ehrlichkeit, Gerechtigkeit und Brüderlichkeit sind die Werte, die für das Schaf der Dreh- und Angelpunkt sind. Gibt es Streit, versucht das Schaf, die zankenden Parteien an einen Tisch zu bekommen und die Auseinandersetzung zu schlichten. Das Schaf bleibt mit beiden Beinen fest am Boden – dadurch geht manches vielleicht etwas langsam voran, aber für ihre Mitmenschen sind Personen, die unter diesem Tierkreiszeichen stehen, oft eine wichtige Stütze. Bleiben Sie mit ihren Wünschen in diesem Jahr also auf dem Boden, dann kann 2015 für die Schafe trotz mancher Mühen ein gutes Jahr werden. Schafe sind außerdem gesellige Herdentiere, daher gilt: Persönlichen Beziehungen und gesellschaftliche Verpflichtungen spielen in diesem Jahr eine große Rolle.

Impressionen auf Instagram – Feierliches und freudiges Eröffnungs-Prosit zur neuen Chomer GALERIE gleis08, 1. März 24  „Am Tag der Komplimente“  Gemeindepräsident Cham Georges Helfenstein und Thomas Werder – GALERIE gleis08 Initiator.